Programm Der   Austausch   mit   der   „Hunter   Valley   Grammar   School“   in   Maitland   (Ashtonfield)   in   New   South   Wales besteht aus zwei Arten von Auslandsbesuchen.   1. Der zweiwöchige Schüleraustausch in Gruppen Beim   zweiwöchigen   Austausch   besucht   jeweils   eine   Gruppe   die Partnerschule.   Im   Falle   des   Besuchs   der   Schülerinnen   und   Schüler der    Hunter    Valley    Grammar    School    reist    eine    Gruppe    nicht festgelegter   Größe   (durchaus   bis   deutlich   über   30   Schülerinnen und   Schüler)   unter   Begleitung   von   in   der   Regel   vier   Lehrkräften alle    zwei    Jahre    nach    Grevenbroich.    Der    Besuch    ist    Teil    einer dreiwöchigen     Europareise,     die     stets     die     Teilnahme     an     den Feierlichkeiten   zur   Erinnerung   an   den   „ANZAC-day“   in   Bretonneux einbezieht. Der    Besuch    der    Schülerinnen    und    Schüler    des    ERΛSMUS    Gymnasiums    in   Australien    ist    ebenfalls dreiwöchig.   Auf   dem   Hinweg   wird   ein   halb-   oder   ganztägiger   Zwischenstopp   in   einer   asiatischen   Stadt eingelegt.   Die   Reise   erfolgt   jährlich,   jeweils   mit   16   Schülerinnen   und   Schüler   der   Stufe   9   unter   Begleitung zweier   Lehrkräfte.   Voraussetzung   für   die   Teilnahme   ist   sehr   gutes   schulisches   und   soziales   Verhalten. Nach   zwei   Wochen Aufenthalt   in   den   australischen   Gastfamilien   wird   ein   weiteres   Ziel   auf   dem   Kontinent besucht. 2. Der langfristige individuelle Aufenthalt Bei   den   längerfristigen   Aufenthalten   besuchen   Schülerinnen   und Schüler    individuell    die    Hunter    Valley    Grammar    School.    Der Auslandsaufenthalt    dauert    drei    Monate.    Auch    dabei    lebt    die Gastschülerin    bzw.    der    Gastschüler    in    einer    Gastfamilie.    Die Einordnung     in     eine     Schulstufe     erfolgt     prinzipiell     nach     dem Lebensalter   und   individuell   nach   den   Fähigkeiten.   Voraussetzung dafür,   als   Gastschülerinnen   oder   –schüler   an   der   Hunter   Valley Grammar     School     angenommen     zu     werden,     ist     der     positive Bescheid des ERΛSMUS Gymnasiums. Die   Gelegenheit   des   langfristigen   Besuchs   der   Partnerschule   wird   von   Seiten   der   Erasmus-   Schülerinnen und    -    Schüler    in    jedem    Jahr,    von    Seiten    der    HVGS-    Schülerinnen    und    -    Schüler    unregelmäßiger wahrgenommen. Ziele Der Austausch verfolgt zwei prinzipielle Ziele: 1. Sprachförderung 2. Kultureller Austausch Das in natürlicher Weise sich vordrängende Ziel ist die Förderung der englischen Sprache. Die Schülerinnen und Schüler geraten im alltäglichen Leben bei ihren Gastfamilien in die Situation, dass sie Englisch sprechen müssen, um sich verständigen zu können. Für den kulturellen Austausch bietet Australien für die deutschen Schülerinnen und Schüler ein hervorragendes Ziel. Die Geschichte des Landes ist eng mit der europäischen Geschichte verknüpft und vieles kulturell Erlebbares ist offensichtlich europäischen Ursprungs. Ebenso können die australischen Schülerinnen und Schüler hier einen Teil ihrer Landesgeschichte wiederfinden. Das moderne Australien zeigt aber auch viel der Kultur seiner Ureinwohner. Der Zwischenstopp in Asien bietet zusätzlich eine gute Möglichkeit des kulturellen Vergleichs.   Entwicklung Seit der ehemalige Erasmusschüler und Deutschlehrer an der Hunter Valley Grammar School, Martin Schläger, die Idee des Schüleraustauschs an seine alte Schule herantrug, hat sich die Partnerschaft sehr weiterentwickelt. Durch den Einsatz von Herrn Martin Schläger und seiner Nachfolgerin Sharon Cashen auf der einen, Herrn Eckard Cwik auf der anderen Seite haben viele Reisen in beide Richtungen stattgefunden, viele Freundschaften zwischen den beteiligten Personen wurden gebildet. Nicht unerhebliche Teile der Schüler- wie Lehrerschaft haben die Partnerschule kennengelernt. Diesen Austausch fortzuführen und zu intensivieren ist Ziel beider Schulen.   Markus Deuß  

Schüleraustausch nach Australien

Zur Bildergalerie Zur Bildergalerie