Das Jubiläumsjahr 2011

Aus dem Grußwort des Schulleiters Michael Jung in der Festschrift 2011 (Auszüge) Im   Jahr   2011   wurde   das   ERΛSMUS   Gymnasium   150   Jahre   alt oder   besser   gesagt:   150   Jahre   jung!   1861   –   2011,   das   sind   150 Jahre   ERΛSMUS   Gymnasium   in   Grevenbroich.   Ein   langer   Weg liegt   hinter   unserer   Schule:   Von   der   Gründung   der   Höheren Bürgerschule    am    18.04.1861    über    das    Progymnasium,    das Kreisgymnasium,     die     Namensumwandlung     in     „ERΛSMUS Gymnasium“ 1981 bis in das Heute. Im   Jahr   1986   wurde   mit   der   Festschrift   zum   125.   Geburtstag   die   Geschichte   unserer   Schule   umfassend aufgearbeitet.   Die   Chronik   zum   Schuljubiläum   2011   stellte   die   Zeit   von   1981-2011   in   den   Mittelpunkt. Stichwortartig   seien   hier   –   ohne   Anspruch   auf   Vollständigkeit   –   Veränderungen   genannt,   die   in   der Festschrift von 2011 näher beleuchtet werden. Der Anstieg unserer Schülerschaft von ca. 800 auf 1090 und damit verbunden das Anwachsen des Kollegiums von 53 auf 74 Lehrkräfte (plus Referendare) bei nahezu unverändertem Rumangebot, die Schulzeitverkürzung, die Ausweitung des Unterrichts in den Nachmittag, inklusive eines verlässlichen Betreuungsangebots nach Unterrichtsschluss, die Akzentuierung der individuellen Förderung als zentralem Auftrag schulischer Arbeit, Englischunterricht auch in Lateinklassen bereits ab Stufe 5, die Einführung des bilingualen Zweiges, die Implementierung von Informatik und Spanisch in den Fächerkanon, die Einrichtung von Streicher- und Bläserklassen, ein differenziertes Konzept zur Studien- und Berufswahlvorbereitung B.I.S.S., die Einrichtung der neuen Bibliothek, die Installation der neuen Computerräume, der Umbau des ehemaligen Lehrschwimmbeckens zu einer Cafeteria, der Bau einer Mensa in direkter Anbindung an das Schulgebäude. Unser   Anliegen   und   eine   große   Herausforderung   ist   es,   auf   der   Basis   des   Bewährten   die   Gegenwart   zu gestalten,   dabei   den   Blick   nach   vorne   zu   richten   und   in   die   Zukunft   zu   denken.   Wir   können   und   wollen uns   nicht   auf   alten   Positionen   ausruhen   –   Bewegung   ist   angesagt,   um   unser   ERΛSMUS   Gymnasium   in einem kontinuierlichen Prozess mit allen Beteiligten weiter zu entwickeln.    
DOWNLOAD - Festschrift DOWNLOAD - Festschrift